Geo-Targeting ist die große Stärke von Mobile Marketing. Kein Marketingkanal erlaubt eine so persönliche Ansprache anhand des Aufenthaltortes. Voraussetzung: Der Smartphone Besitzer lässt die Ortung zu. Zudem fragen meist Apps nach der Installation, ob diese auf die Standortdaten zugreifen dürfen. Warum? Ganz einfach. Geo-Daten sind Gold wert und veredeln das Werbeinventar der App.
Nutzer können so an bestimmten Standorten mit passender Werbung angesprochen werden, wenn diese mobile Websites oder Apps nutzen.
Aber auch ohne die Standortabfrage ist wirkungsvolles Geo-Marketing möglich. Eine Übersicht.

Geo-Fencing über Mobilfunkmasten

Geo-Fencing

Ist die SMS tot? Keineswegs- SMS Nachricht als Mobile Marketing Instrument

Mobiltelefone brauchen die Verbindung zu Mobilfunkmasten, um eine Verbindung herzustellen. Mobilfunkanbieter haben so die Möglichkeit zu sehen, über welchen Standort sich ein Gerät verbindet und können eine passende SMS oder MMS zu lokalen Angeboten versenden. Vorausgesetzt: Das Opt-in des Vertragspartners liegt vor, wie z.B. bei o2 Local Kunden.,die den Empfang von Werbung zu lokalen Vorteilen zugestimmt haben.

weiterlesen

Sasmsung Smart TV Samsung TV mit Handy bedienen

Seinen Samsung Smart Tv bequem mit dem Smartphone zu steuern ermöglicht Remote Controle. Die kostenlose App ist auf vielen Geräten bereits vorinstalliert. Sobald die App geöffnet ist, erkennt diese automatisch das TV Gerät und verbindet sich mit diesem, wenn es im W-lan angeschlossen ist.

weiterlesen

Streetspotr_klein Streetspotr verspricht Geld im Vorbeigehen zu verdienen. Jeder, der ein Smartphone hat, kann sich die kostenlose App herunterladen und sofort loslegen. Die Registrierung ist schnell und einfach.

Sobald der Download erfolgt ist kann man Aufträge annehmen. Ein Blick auf die Auftragskarte verrät: Allein in meiner unmittelbaren Nähe (Hamburg Innenstadt) gibt es ca. 10 Spots, die angenommen werden können. Hierunter befinden sich ein paar unentgeltliche, die lediglich Punkte bringen sowie welche mit echter Bezahlung. Die Vergütung reicht von 2,00-5,00€. Für die 2,00€ Jobs muss man beispielsweise eine Speisekarte fotografieren, ein kurzes Video von einem Restaurant machen und ein paar Fragen beantworten. Geschätzte Arbeitsdauer mindestens 5- 10 Min. weiterlesen